KYP Blog

KYP  und WJ arbeiten zusammen um Kinderleben zu retten.

KYP Wein für WJ Veranstaltungen

KYP und die Wirtschaftsjunioren arbeiten zusammen in Freiburg um Kinderleben zu retten. Jedes KYP Weinpräsent, das die WJ für deren Veranstaltungen kaufen, spendet 6 Tetanus Imfungen für Mütter und Kinder in den abgelegensten Orte der Welt. Wollen Sie Mehr über das Eliminate prjoekt erfahren? Bitte hier klicken.


0 Kommentare

KYP-Blog! KYP-Kuchen in Karim's Tanzschule

Die Kiwanis Young Professionals vom Erbacher Satelliten verkaufen am 16. Juli beim Tag der offenen Tür von Karim's Tanzschule Kuchen. Die Einnahmen werden an einen Kindergarten gespendet, und die KYPler können sich gleichzeitig noch mit den Besuchern über Kiwanis unterhalten.

1 Kommentare

KYP-BLog! Bücherwürmer auf der Kiwanis Deutschland Convention!

Auf der Deutschland Convention in Heilbronn gibt es eine ganz besondere Aktion von KYP: Es werden Kinder- und Jugendbücher gesammelt, die dann an verschiedene Zielgruppen/Einrichtungen verteilt werden, beispielsweise für Flüchtlingskinder, Schulen, Spielmobil,...

 

Wer auf die Convention geht, kann also eigene (gebrauchte) Bücher mitbringen. Wenn man sich nicht von den eigenen Büchern trennen möchte, sind natürlich auch neue Bücher gerne gesehen.

Die Bücher sollten auf jeden Fall für Kinder oder Jugendliche geeignet sein. In welchen Einrichtungen sie jeweils landen, wird dann auch anhand der Eignung entschieden. Beispielsweise gibt es Bücher, die sich besonders für Flüchtlingskinder eignen (vorgeschlagen vom Jugendamt in Heilbronn): https://www.hueber.de/lernen/deutsch-als-fremdsprache/

Die Kindertagesstätte "Arche" hat auch Bücher vorgeschlagen:

https://www.ravensburger.de/leser/leserabe/index.html
http://www.arena-verlag.de/rubrik/kinderbuch/erstleser
http://www.leseloewen.de/buecher/lesepiraten/

Frau Klenk, Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Heilbronn im Amt für Familie, Jugend und Senioren wird sich die gespendeten Bücher ansehen und sie anhand ihrer Expertise den verschiedenen Spendenzwecken zuordnen - es gibt also nicht einen Empfänger, sondern viele verschiedene Kinder können von der Aktion profitieren.

 

Aber egal, ob es diese oder andere Bücher sind, wir freuen uns über eure Spenden! Auf der Convention werden wir einen Stand haben, wo man die Bücher abgeben kann, außerdem kann jeder KYPler (davon laufen dann einige umher) darauf angesprochen werden.

1 Kommentare

KYP-Blog! Helfen am Kiwanis One Day

Kiwanis One Day ist ein Tag, an dem alle Kiwanier und ihre Clubs dazu aufgerufen sind, etwas in der Welt zu bewegen. Dabei ist es egal, ob große Aktionen durchgeführt werden, oder ob einzelne Menschen mit kleinen Gesten den Tag anderer verschönern.

KYP Germany hat sich heute vorgenommen, im Kleinen zu helfen oder Mitmenschen zum Lächeln zu bringen. Bei dem Konzept "Random Acts of Kindness" geht es darum, egal wo man ist Freundlichkeit zu verbreiten. Ob man beim Einkaufen jemandem die schwere Tüte ans Auto bringt, eine Tür aufhält, oder einfach auf der Straße jemanden anlächelt - es geht um kleine Dinge, die jeder ohne Aufwand durchführen kann.

Natürlich ist jede Geste im Einzelnen wichtig. Jeder hat bestimmt selbst schon bemerkt, dass der Tag auf einmal besser wird, wenn man ein freundliches, vielleicht unerwartetes, Lächeln geschenkt bekommt. Doch die "Random Acts of Kindness" sind auch aus einem anderen Blickwinkel etwas besonderes. Sie können uns, und allen Beteiligten, zeigen, wie einfach es ist, etwas Gutes zu tun. Wenn wir einen Tag lang darauf achten, kleine Gesten der Freundlichkeit zu verbreiten, fällt uns auf, dass es uns keine Mühe kostet. Vielleicht denkt der ein oder andere von nun an jeden Tag daran, und steckt dadurch möglicherweise sogar seine Mitmenschen an.

Freundlichkeit kostet nichts, weder Geld, noch Mühe, noch Nerven, und im Normalfall nicht einmal Zeit, aber auf jeden Fall nicht mehr, als wir uns leisten können.

In diesem Sinne wünschen wir einen frohen Kiwanis One Day!

1 Kommentare

KYP-Blog! Neues Jahr - neue Taten

Das neue Jahr hat begonnen - irgendwie ging 2015 doch schneller vorbei, als man es sich vorgestellt hatte. Ein ganzes Jahr 2016 liegt vor uns, und noch erscheint es lang. So als hätte man jede Menge Zeit, alle Vorsätze (sofern vorhanden) umzusetzen, beruflich und familiär weiterzukommen, was eben gerade wichtig ist. Aber wie 2015 wird auch dieses Jahr im Fluge vergehen. Daher ist es jetzt Zeit, etwas Gutes zu tun! Kinder auf der ganzen Welt brauchen unsere Hilfe, und das nicht erst morgen oder übermorgen. Ob Kiwanier oder nicht: nehmt euch heute etwas Zeit und überlegt, wie ihr helfen könnt und wollt.

3 Kommentare

KYP-Blog! Frohe Weihnachten!

Ein schönes Weihnachtsfest wünschen wir allen, die Weihnachten feiern - und ein paar schöne freie Tage allen, die es nicht tun.

Weihnachten ist für viele Menschen eine Zeit im Jahr, in der man Zeit mit der Familie genießt. Gleichzeitig denkt man aber an diejenigen, denen es nicht so gut geht. Oft genügt nur eine Kleinigkeit, um das Leben - oder auch einfach den Tag - eines Menschen besser zu machen. Nehmt euch die Zeit, denn als Belohnung könntet ihr ein Lächeln bekommen!

0 Kommentare

KYP-Blog! Warum eigentlich online?

Kiwanis Clubs treffen sich in der Regel zweimal im Monat, wobei es auch Abweichungen gibt. Man trifft sich in einem Lokal der jeweiligen Stadt, diskutiert, isst, trinkt (was genau lassen wir mal dahingestellt). Es ist eine gute Gelegenheit, seine Mit-Kiwanier besser kennen zu lernen, so dass die Zusammenarbeit bei Events umso reibungsloser funktioniert.

Doch was soll man tun, wenn die Mitglieder - wie bei KYP Germany - über ganz Deutschland verteilt sind? Genau, wir nutzen die Wunder der modernen Technik und treffen uns online. Das funktioniert überraschend gut. Über Kameras können mehrere Teilnehmer des Meetings gleichzeitig gesehen werden, sprechen kann jeder. Die Funkdisziplin ist natürlich wichtig, wird aber auch bei einem Meeting mit vielen Teilnehmern überraschend gut eingehalten. Essen und trinken kann man auch, wenn man sich etwas mit an den Schreibtisch nimmt...

Kurz gesagt: selbstverständlich unterscheidet sich ein Online-Meeting stark von einem "normalen", man kann nicht jeden sehen und ein Gesicht zuordnen, aber das Gefühl der Zusammengehörigkeit wird dennoch gestärkt. Und der Austausch ist so natürlich einfacher, als alles per Email zu besprechen.

Offline treffen wir uns auch, etwa zweimal im Jahr, oder wenn ein lokaler Club zu Feierlichkeiten einläd. Und so praktisch die Meetings online auch sind, es macht immer wieder Spaß, andere Kiwanier persönlich zu treffen!

0 Kommentare

KYP-Blog! Wir starten durch!

Bald geht es los! Die Deutschland Convention in Travemünde steht vor der Tür. 
Wir stecken tief in den Vorbereitungen und freuen uns jetzt schon auf ein fantastisches Wochenende. 

Seit August 2014 starten die jungen Kiwanier nun auch in Deutschland durch....

2 Kommentare